Geben Sie Ihren Mitarbeitenden die Chance, ein Spitzenteam zu sein. Das haben sich Menschen, die für unsere Gesundheit arbeiten, verdient.

Annegret Wegmann

Anlässe

  • Aufbruch zu einem neuen WIR-Gefühl
  • Umstrukturierung durch räumliche Veränderungen
  • Einführung neuer Technologien
  • Neue Arbeitszeitmodelle
  • Wechsel in der Führung
  • Neue Unternehmensziele

 

Teamentwicklung

Im Bereich der Teamentwicklung arbeite ich mit Ihnen und Ihren Mitarbeitenden an den Voraussetzungen, die aus einer Gruppe von Menschen ein echtes Team macht, das Spaß an guten Leistungen und am Zusammensein hat.

Wir Menschen sind soziale Wesen. Geschätzter Part einer funktionierenden Gruppierung zu sein, erfüllt soziale Grundbedürfnisse. Daher sehe ich es als eine der Grundverpflichtungen einer ethisch wertvollen Unternehmensführung, den Menschen im Unternehmen diesen funktionierenden sozialen Verbund mit Wertschätzung, Anerkennung und Entwicklungspotential zu ermöglichen. Dies gelingt jedoch nicht ohne ein aktives Dazutun.

Teamentwicklung wird oft genutzt, wenn etwas „im argen liegt“. Wie arg es tatsächlich ist, stellt sich oft erst heraus, wenn der Leidensdruck einzelner zu krankheitsbedingten Fehlzeiten oder gar zur Kündigung führt. Dabei gibt es genügend Gründe für eine „präventive“ Teamentwicklung. Insbesondere Veränderungen bieten gute Chancen, sich im Team auf eine gemeinsame Sache einzuschwören, gemeinsame Ziele zu entwickeln und damit auch eine gemeinsame Zukunft zu gestalten. Das stiftet Sinn und Gemeinschaft, macht Lust auf Arbeit und Erfolg und sichert am Ende die Produktivität des Teams und das Wohlergehen der Mitarbeitenden.

Was immer der Anlass in Ihrem Unternehmen für eine Teamentwicklung ist, rufen Sie mich gerne an, und wir beraten, wie wir das Thema angehen können.

Beispiele

 „Die Digitalisierung bietet große Chancen, macht aber vielen unserer Mitarbeitenden Sorgen. Wir wollen das Thema nutzen, um neue Prozesse gemeinsam im Team aktiv zu gestalten. Das fördert Gemeinschaftsgefühl und macht Lust auf das Neue.“

„Nach einer baulichen Veränderung haben sich auch die Teams und die Arbeitsabläufe verändert. Die Auswirkungen auf die betreffenden Teams haben wir im Vorfeld nicht wirklich ernstgenommen. Es braucht jetzt eine ausführliche Befassung mit den Themen.“

„Langjährige Mitarbeiter wollen oder können sich nicht auf neue Strukturen einstellen und machen den Neuen das Leben schwer. Wir wollen gemeinsam mit den Mitarbeitenden das Team neu aufstellen und gemeinsame Spielregeln erarbeiten.“

„Im Unternehmen gab es große Strategieveränderungen. Damit verändert sich auch die Unternehmenskultur. Wir wollen die Menschen mitnehmen und auf etwas Neues einschwören. Das braucht erst einmal Verständnis.“